Aktuelles

Wir gratulieren zur zehnjährigen Betriebszugehörigkeit

 

uebergabe

 

Für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit bedankt sich Herr Vogl bei Herrn Florian Rack. Herr Rack ist seit seiner Ausbildung als Automobilkaufmann im Autohaus Vogl und derzeit als Leiter Teile- Zubehör tätig.

 


 

 

 

Der neue Hyundai i10: Edles Design und Technik aus der Oberklasse

 

i10 neu

 

 

  • Neuer Hyundai i10 bekommt markanten Kaskaden-Kühlergrill
  • Erweiterte aktive Sicherheit durch Frontunfall-Warnsystem und Spurhaltewarner
  • Konnektivitäts-Elemente aus höheren Fahrzeugklassen


Hyundai hat seinen erfolgreichen Kleinwagen i10 überarbeitet und noch komfortabler und sicherer gemacht. Überarbeitet wurde neben dem Design und der Konnektivität vor allem die aktive Sicherheit. Seine Weltpremiere feiert der Bestseller auf dem Pariser Autosalon.
 
Der neue Hyundai i10 trägt den markanten Kaskaden-Kühlergrill, der das Frontdesign aller zukünftigen Modelle von Hyundai prägen wird. Um dem neuen i10 einen emotionaleren Ausdruck zu verleihen, wurden runde LED-Tagfahrleuchten in die modifizierte Frontschürze integriert. Sie heben den Kühlergrill besonders hervor. Die Nebelschlussleuchten im hinteren Stoßfänger nehmen das Design der Leuchten von der Frontpartie auf. Weitere Details wurden dezent verfeinert: Neu gestaltete und positionierte Seitenschutzleisten sowie Aluminium-Felgen runden das frische Profil ab.
 
Der überarbeitete i10 ist in vier Ausstattungslinien i10, Classic, Trend, und Style wählbar. Die optionale Highlightfarbe im Innenraum stellt ein edles Rot dar. Der Kunde kann aber ausstattungsabhängig auch zwischen blauen, orangen und beigen Interieurfarben wählen. Weiterhin gibt es auch im kleinsten Hyundai die Komfortextras der großen Klassen: Klimaautomatik, beheizbares Lenkrad, Sitzheizung, Smart-Key-System und das für einen Kleinwagen großzügige Platzangebot inklusive dem 252-Liter-Kofferraum.
 
Aktive Sicherheit wird beim Hyundai i10 großgeschrieben. Denn mit der neuen Multifunktionskamera in der Windschutzscheibe macht Hyundai wieder einmal ein Sicherheitsfeature aus der Oberklasse einem breiteren Publikum erschwinglich. Diese Kamera übermittelt stets die notwendigen Informationen an das Frontunfall-Warnsystem und den Spurhaltewarner. Bei einem drohenden frontalen Aufprall alarmiert der neue i10 seinen Fahrer akustisch und visuell. Ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h ertönt ein Alarm, wenn der Fahrer unbeabsichtigt die Spur verlässt.

 i10 neu

Die schnelle und problemlose Verbindung von Smartphone und Fahrzeug ist eine Anforderung vieler Autokäufer. Der Hyundai i10 erfüllt diesen Wunsch und integriert die neuesten Konnektivitäts-Elemente in sein 7 Zoll großes Navigationssystem. Kein anderes Fahrzeug in dieser Klasse bietet eine volle Integration von Apple Car Play, Android Auto und TomTom Live Services. Die wichtigsten Apps des Smartphones werden damit auf das Display des Navigationssystems gespiegelt und können dort per Touchscreen sicher und komfortabel bedient werden. Das Navi selbst bietet mit den sieben Jahren kostenfrei nutzbaren TomTom Live Services im Alltag nützliche Echtzeitverkehrsnachrichten, lokale Wetterberichte und informiert über Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sowie am Zielort. Darüber hinaus sind die kostenlosen Updates für das Kartenmaterial und das Betriebssystem bis 10 Jahre nach Produktionsende ein echter Kundenvorteil.
 
Weiterhin kommen im neuen i10 die beiden bekannten 1.0 und 1.2 Liter-Benzinmotoren mit 67 PS und 87 PS zum Einsatz. Sie können mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder gegen Aufpreis mit einer komfortablen Viergang-Automatik kombiniert werden. Zudem werden der besonders sparsame i10 blue 1.0 mit Start-Stopp-System und die Flüssiggas-Version i10 LPG angeboten.
 
Beim Garantieangebot setzt Hyundai Maßstäbe. Denn auch für den neuen Hyundai i10 gilt die einzigartige 5-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und der Kunde kann die Komplettgarantie auf Wunsch bis einschließlich des achten Jahres verlängern. Darüber hinaus kann die sogenannte Baugruppen-Garantie sogar bis einschließlich des zehnten Jahres als Option gewählt werden.

 i10 neu

Die überarbeitete Version des Hyundai i10 wird die Erfolgsgeschichte der Baureihe weiterschreiben. In Deutschland wurden von der ersten i10 Generation über 101.000 Fahrzeuge zugelassen. Von der aktuellen zweiten i10 Modellreihe gab es bis Juli 2016 bereits mehr als 52.800 Verkäufe.

Der neue Hyundai i10 ist ein durch und durch europäisches Fahrzeug: Er wurde im Entwicklungszentrum von Hyundai in Rüsselsheim designt, entwickelt und erprobt. Produziert wird der i10 von Hyundai im türkischen Izmit.

 

i10 neu

 


***
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i10 1.0: 5,8-4,6;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 134-106. Effizienzklasse: C-E.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i10 1.2: 5,9-4,9;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139-114. Effizienzklasse: C-E.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i10 1.0 LPG: 6,5-5,1;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 116-104. Effizienzklasse: B-C.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 

 


 

 

Keiner war besser: Hyundai i30 Kombi Nummer 1 im AUTO BILD-Dauertest

 

 

i30

 

 

 

 

 

  • Traumnote „1-“ für Hyundai i30 Kombi im 100.000-Kilometer-Dauertest (AUTO BILD 29/2016)
  • Bestes Ergebnis im Ranking aller bislang im Dauertest untersuchten Fahrzeuge
  • Bereits über 120.000 Kunden in Deutschland kauften den Hyundai Kompaktklasse-Kombi

 

 


Was macht ein Auto zu einem besonders guten Auto? Nicht nur das ansprechende Design und die sportliche Note; nicht allein der Komfort, das Fahrgefühl und das Preis-/Leistungsverhältnis; und auch nicht nur die Kraftstoff-Effizienz oder die langjährige Garantie. Es ist die Qualität, die ein Auto zuverlässig und langlebig macht.

 



In einem aufwendigen Dauertest über 100.000 Kilometer schauten die Tester von Europas auflagenstärkster Automobilfachzeitschrift AUTO BILD ganz genau hin. Der Hyundai i30 überzeugte die Tester auf ganzer Linie. Er wurde mit nur fünf Fehlerpunkten Abzug und einer Gesamtnote von „1-“ im Ranking das Beste aller jemals bewerteten Fahrzeuge in diesem seit vielen Jahren durchgeführten Dauertest. Dieses Ergebnis veranlasste die Redakteure zu der Gesamteinschätzung: „Hyundai kann’s einfach.“ und „Mit der Note „Eins“ wird der Koreaner das beste Dauertest-Auto, das wir bisher untersucht haben.“

 
Sie fanden am getesteten Hyundai i30 Kombi blue 1.6 CRDi Style1 nur äußerst wenig zu beanstanden: Probleme im Zusammenspiel von Radio-Navigationssystem und Bluetooth®-Freisprecheinrichtung wurden bemängelt, die sich allerdings auf ein beim Testwagen nicht vorgenommenes Update zurückführen ließen. Auch ein leicht zu hoch leuchtendes Abblendlicht hatte geringe Abzüge zur Folge. Ansonsten verliefen die in knapp 25 Monaten zurückgelegten 100.000 Kilometer, mit oft auch zügig gefahrenen Autobahnetappen, stets zur vollsten Zufriedenheit der Testfahrer.

 
Dieser herausragende Gesamteindruck bestätigt sich auch durch die bisher über 120.000 Neuzulassungen des aktuellen Hyundai i30 in Deutschland (Modellgeneration seit 2012). Denn der Hyundai i30 ist nicht nur qualitativ hochwertig und entsprechend langlebig, er bietet seinen Kunden auch ein umfangreiches Garantie-Paket: Es umfasst wie bei allen übrigen herkömmlich angetriebenen Pkw-Neuwagen der Marke eine fünfjährige Garantie ohne Kilometerbegrenzung auf das gesamte Fahrzeug, eine ebenfalls 60 Monate laufende Lack-Garantie und eine fünfjährige Mobilitäts-Garantie. Die Mobilitäts-Garantie verlängert sich nach jeder Wartung in einer Vertragswerkstatt um ein weiteres Jahr ohne Begrenzung des Fahrzeugalters bis zu einer maximalen Fahrleistung von höchstens 200.000 Kilometer.

 

 

 

i30

 

 


 

 

Immer auf dem neuesten Stand: Lebenslanges Navi-Update von Hyundai


  • Hyundai Lifetime MapCare™ hält Karten und Software des Navigationsgerätes aktuell
  • Für neue und gebrauchte Hyundai Modelle ab Baujahr 2010, bis 10 Jahre nach Produktionsende
  • Kundenersparnis von 1.000 Euro und mehr


Hyundai setzt einen neuen Service-Standard: Ab sofort werden sämtliche Karten- und Software-Updates für alle Hyundai Fahrzeuge mit Navigationssystem ab Baujahr 2010 für die gesamte Produktionsdauer des Fahrzeugs kostenlos bereitgestellt.

 
Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, erläutert: „Mit Lifetime MapCare™ definiert sich Hyundai erneut als verlässlicher Partner für Mobilität. Gerade in Zusammenhang mit unserem vorbildlichen 5-Jahre-Garantie-Versprechen kann der Kunde seine Kosten im Vorhinein genauestens kalkulieren. Zudem trägt der neue Update-Service zum Werterhalt des Fahrzeugs bei, denn er ist selbstverständlich auf alle Folgebesitzer übertragbar – so wie unser Garantiepaket auch.“

 
Die Updates können problemlos bei der jährlichen Wartung beim Hyundai Händler aufgespielt werden. Sie decken das gesamte System ab, von der dynamischen Routenberechnung über die Kartendarstellung bis zur Bluetooth-Konnektivität. Die Multimedia-Systeme in einem Hyundai entsprechen also immer dem aktuellen Standard, Smartphones der jeweils neuesten Generation können ohne Ablenkung mit den Bediensystemen des Fahrzeugs gesteuert werden. Das Kartenmaterial von Lifetime MapCare™ stammt von dem europäischen Navigationsdaten-Spezialisten HERE und ermöglicht durch seine hochgenauen Kartendaten eine sorgenfreie Routenplanung in ganz Europa.
 

Im Vergleich zu einer jährlichen Aktualisierung der Kartendaten, spart Lifetime MapCare™ dem Kunden mindestens 1.000 Euro Kosten für Karten- und Software-Updates über die gesamte Produktionsdauer. Zudem garantiert Hyundai die kostenlosen Kartenupdates für qualifizierte Hyundai Fahrzeuge für einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren nach dem Produktionsende der Modellgeneration.

 

 


 


Hyundai gewinnt „AutomotiveINNOVATIONS Award 2016“

 

  • Hyundai ist innovationsstärkster Volumenhersteller in der Kategorie „Alternative Antriebe“
  • Prestigeträchtige Auszeichnung basiert auf Auswertung des Center of Automotive Management
  • Hyundai IONIQ als erstes Modell für gleich drei alternative Antriebssysteme ausgelegt


Hyundai hat erstmals den „AutomotiveINNOVATIONS Award“ als innovationsstärkster Volumenhersteller in der Kategorie „Alternative Antriebe“ gewonnen. Kein anderer Autobauer weltweit präsentierte im vergangenen Jahr demnach mehr Innovationen bei alternativen Antrieben als Hyundai. Die renommierte „AutomotiveINNOVATIONS“-Auszeichnung wird alljährlich vom Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach und dem Beratungsunternehmen PriceWaterhouseCoopers (PwC), Frankfurt am Main, verliehen und berücksichtigt herausragende automobile Entwicklungen, die einen „spürbaren zusätzlichen Kundennutzen bieten“.

So einen Nutzen stiftet auch Hyundai mit seinem Engagement: Denn die Marke bietet als einziger Hersteller alle wichtigen alternativen Antriebsarten in Serie an. Bereits seit Februar 2013 wird der Hyundai ix35 Fuel Cell1 als erstes Serien-Brennstoffzellenfahrzeug verkauft. Ein weiteres Beispiel ist der neue Hyundai IONIQ: Die kompakte Stufenheck-Limousine ist das weltweit erste Modell, das für den Einsatz von gleich drei alternativen Antriebssystemen entwickelt wurde. Die Hybrid-2 und eine reine Elektroversion3 rollen bereits in der zweiten Jahreshälfte 2016 nach Deutschland, 2017 folgt ein an der Steckdose aufladbares Plug-In Hybridmodell4.

Der Preis wurde im Rahmen einer Gala in Frankfurt am Main an Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland, überreicht. Mit dem Award würdigen das CAM und PwC die Vorreiterrolle von Hyundai in der Entwicklung umweltfreundlicher Fahrzeuge.

„Als viele Automobilhersteller noch in der Entwicklungsphase waren, startete Hyundai bereits mit der Serien-Produktion seines Brennstoffzellenfahrzeugs. Zusätzlich bieten wir mit dem neuen Hyundai IONIQ nun erstmals ein Fahrzeug an, das gleich für drei alternative Antriebe ausgelegt ist. Wir freuen uns über die Auszeichnung, die unsere Pionierrolle in diesem Bereich würdigt“, erläutert Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH.

Doch nicht nur bei alternativen Antrieben ist die Marke besonders innovationsfreudig: Bereichsübergreifend hat Hyundai seine Innovationen 2015 um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert – und gehört laut CAM und PwC zu den fünf innovativsten Automobilherstellern der Welt.

Der „AutomotiveINNOVATIONS Award“ wird in insgesamt 13 Kategorien vergeben. Unter anderem dabei: Innovationsstärkster Automobilkonzern, innovationsstärkste Automobilmarke, konventionelle Antriebe, alternative Antriebe, Sicherheitssysteme, vernetzte Fahrzeuge sowie Fahrzeugkonzepte. Entscheidungsgrundlage ist eine Studie auf Basis der Innovationsdatenbank des CAM, für die in diesem Jahr 19 globale Automobilkonzerne mit insgesamt 60 Herstellermarken untersucht wurden. Bei der inzwischen elften Auflage gingen fast 1.500 Innovationen in die Bewertung ein, was einen neuen Höchstwert darstellt. Für den Preis werden nur solche Neuerungen gewertet, die zumindest schon in Prototypen vorgestellt wurden.

***

1 Kraftstoffverbrauch für den Hyundai ix35 Fuel Cell: innerorts 0,89 kg H2/100 km; außerorts 0,99 kg H2/100 km;
kombiniert 0,95 kg H2/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g; Effizienzklasse A+.

2 Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Hybrid: 3,3; CO2-Emissionen in g/km
kombiniert: 79; Effizienzklasse: A+.

3 Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Electric: 12,5; Kraftstoffverbrauch in l/100 km
kombiniert für den Hyundai IONIQ Electric: 0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; Effizienzklasse: A+.

4 Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-In: 1,5; CO2-Emissionen in g/km
kombiniert: 32; Effizienzklasse: A+.

Die Homologation und Kraftstoff- bzw. Stromverbrauchermittlung der deutschen Länderausführungen erfolgen im Rahmen der Markteinführung voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2016.

 


 

 

Hyundai i20 ist „Firmenauto des Jahres 2016“

 

i20 firmenauto des jahres

  • Kleinwagen gewinnt erneut die Importwertung in seiner Klasse
  • Rund 250 Fuhrpark-Manager verglichen insgesamt 82 Modelle von 29 Herstellern
  • Qualität, Komfort und Wirtschaftlichkeit entscheidend



Der Hyundai i20 ist das „Firmenauto des Jahres 2016“: Der kleine Hyundai wiederholt seinen Vorjahreserfolg bei Europas größtem Flottenvergleichstest und gewinnt erneut die Importwertung in seiner Klasse.

Die alljährliche Wahl zum „Firmenauto des Jahres“ ist der größte Praxistest von Fuhrpark-Managern in Europa. In diesem Jahr testeten rund 250 Flottenprofis so viele Autos wie nie zuvor: 82 Modelle, insgesamt 164 Fahrzeuge, von 29 Herstellern standen zwei Tage lang für Probefahrten bereit. Um die Gesamt- und die Importsieger in zwölf Fahrzeugklassen zu küren, waren die Experten 2.043 Mal und exakt 1.392 Stunden unterwegs. Neben Design, Komfort und Fahrverhalten mussten sie unter anderem die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge beurteilen - ein entscheidendes Kriterium für Firmenkunden. Die Redaktion des Fachmagazins „Firmenauto“, das die Wahl gemeinsam mit der Sachverständigen-Organisation DEKRA veranstaltet, bewertete zudem die Kategorien „Preis“ und „Umwelt“ anhand der Fahrzeugkonfiguration.

Sieger bei den Kleinwagen ist der Hyundai i20 mit 66 kW (90 PS) starkem 1,4-Liter-Dieselmotor. Die zweite Modellgeneration des i20, die im vergangenen Jahr bereits das „Goldene Lenkrad“ gewann, verbindet attraktives Design mit einem großzügigen Raumangebot und hoher Effizienz. In Kombination mit dem großen Selbstzünder verbraucht der Kleinwagen kombiniert lediglich 4,1 Liter je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 106 Gramm pro Kilometer entspricht. Wie alle neuen Pkw-Modelle profitiert auch der Hyundai i20 darüber hinaus von einem umfangreichen Garantiepaket mit fünf Jahren Garantie ohne Kilometerbegrenzung und einem lebenslangen, europaweiten Mobilitätsservice (bis 200.000 km Laufleistung).


***
Kraftstoffverbrauch für den Hyundai i20 1.4 CRDi 66 kW (90 PS) 6-Gang-Getriebe innerorts: 4,9-4,7 l/100 km;
außerorts: 3,5-3,4 l/100 km; kombiniert: 4,1-3,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 106-102 g/km; Effizienzklasse A.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 


 

 

LEGOLAND® Deutschland Resort startet mit Hyundai in die neue Saison

 

 

hyundai und lego

 


Aktionswochenende im August verspricht Begeisterung bei Klein und Groß
In der Hyundai LEGOLAND® Fahrschule zum ersten Führerschein
 Ausstellungshighlights: Hyundai i20 Active und Hyundai Tucson

Das LEGOLAND Deutschland Resort startet in die neue Saison. Hyundai Motor Deutschland ist seit 2010 offizieller Partner des Freizeitparks im bayerischen Günzburg und sorgt auch in diesem Jahr mit einem Aktionswochenende und Aktivitäten für Begeisterung bei den kleinen und großen Besuchern. Als Modell-Highlights erwarten die Gäste in diesem Jahr der neue Hyundai i20 Active und das sportliche Kompakt-SUV Hyundai Tucson.

Im August lädt Hyundai dann zum mittlerweile traditionellen Familienwochenende in das LEGOLAND Deutschland Resort ein. Am 6. und 7. August können Fahrer eines Hyundai mit bis zu drei Begleitpersonen kostenlos den Freizeitpark besuchen. Sie müssen lediglich den Schlüssel und die Fahrzeugpapiere am Hyundai Empfang im Eingangsbereich vorlegen.

 Ganzjährig können Kinder Mobilität in der Hyundai LEGOLAND Fahrschule erleben: Kinder im Alter von 7 - 13 Jahren haben hier die Möglichkeit, ihren ersten eigenen Führerschein zu machen. Nach einer Einweisung per Video können sie in ihrem Hyundai den Fahrschulparcours mit echten Verkehrsschildern, Ampeln und realitätsgetreuen Verkehrssituationen meistern. Wer im Fahrschulauto bei einer Geschwindigkeit von 6 km/h einen klaren Kopf behält, erhält zum Abschluss den LEGOLAND Führerschein. Die kleineren Gäste (3 - 6 Jahre) können nebenan in der Hyundai LEGOLAND Junior Fahrschule erste Fahrpraxis sammeln.

Um auch die Mitarbeiter in und um das LEGOLAND mobil zu halten, stellt Hyundai dem Freizeitpark insgesamt 30 Dienst- und Shuttlefahrzeuge zur Verfügung. Vom neuen i20 Active über die Kompakt-Baureihe i30 bis hin zu den SUV-Modellen Tucson und Santa Fe.

 
Über das LEGOLAND Deutschland Resort

Spielerisches Lernen, grenzenlose Ideen, Interaktivität und aktiver Spaß - die Grundprinzipien des LEGOLAND Deutschland Resort versprechen actiongeladenen Fahrspaß, unvergessliche Abenteuer und kreatives Bauen in einer einzigartigen LEGO® Welt aus über 55 Millionen LEGO Steinen. In den acht Themenbereichen des Familienfreizeitparks warten unter dem Motto „Großartiges erwartet euch“ über 50 aufregende Attraktionen, Shows, LEGO Workshops und ein 4D-Kino auf die Gäste.

Herzstück des Parks ist das MINILAND. Hier sind im Maßstab 1:20, mit viel Liebe zum Detail, berühmte Städte und Landschaften Europas aus über 25 Millionen LEGO Steinen nachgebaut. Als besonderes Highlight versetzen im MINILAND ab sofort die High Five die Besucher ins Staunen. Fünf der größten Wolkenkratzer der Welt sind dort aus über 400.000 LEGO Steinen im Maßstab 1:150 nachgebaut, darunter der 5,5 Meter hohe Burj Khalifa. Auch Hyundai ist hier mit einem detailgetreuen Nachbau seines europaweit ersten Flagship Stores vertreten. „Wir sind begeistert von der Nachbildung und stolz, dass unser Flagship Store im Mini-Format neben anderen bekannten Frankfurter Gebäuden in dieser Umgebung zu sehen ist“, freut sich Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland.

Das LEGOLAND Deutschland ist durchgehend vom 19. März bis 6. November 2016 von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Längere Öffnungszeiten gibt es an Wochenenden, Ferienterminen und Feiertagen.

 

 

hyundai und lego

 

© der Bilder bei hyundai.de

 


 

Neuer Hyundai Tucson gewinnt renommierten Design Award

tucson design award

 

 

  • Hyundai Tucson wird mit dem „iF Design Award 2016“ in der Produktkategorie ausgezeichnet
  • Anerkennung des markanten und sportlichen Designs
  • Über 12.000 Bestellungen seit dem Verkaufsstart in Deutschland

Erneut kann sich Hyundai über die Anerkennung seines wegweisenden Fahrzeugdesigns durch die renommierte Jury des iF Design Awards freuen. Der neue Tucson hat den iF Design Award 2016 in der Kategorie „Automobile / Fahrzeuge / Fahrräder“ gewonnen.
 

Die Auszeichnung würdigt das sportliche und markante Design des Tucson, dem neuen Kompakt-SUV und Markenbotschafter von Hyundai. Das Team des europäischen Hyundai Designzentrums in Rüsselsheim hat einen schlanken, urbanen Look mit der Stärke und Präsenz eines typischen SUV kombiniert. Sein athletischer Auftritt ist gekennzeichnet durch raffinierte, fließende Flächen, markante Proportionen, scharfe Linien und das Hyundai Markenzeichen, dem Hexagonal-Kühlergrill.

„Es ist eine Ehre für Hyundai mit diesem international anerkannten Designpreis für den Tucson ausgezeichnet zu werden. Insbesondere da die Auszeichnung an die Erfolge mit dem i20 und der Genesis Sportlimousine in den beiden vergangenen Jahren anknüpft,“ sagte Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. „Design spielt bei der Entwicklung unserer Marke weiterhin eine zentrale Rolle, denn es stellt das wichtigste Argument bei der Kaufentscheidung dar. Wir sind sehr stolz, mit dem iF Design Award eine prestigeträchtige Auszeichnung von einer angesehenen Designorganisation zu erhalten.“

Der neue Hyundai Tucson wurde in Deutschland entwickelt und wird in Europa produziert. Wie sehr der Tucson den Geschmack der Kunden trifft, zeigen die über 12.000 Bestellungen, die allein in Deutschland seit dem Verkaufsbeginn im September 2015 eingegangen sind.

Seit mehr als 60 Jahren gilt der iF Design Award als ein weltweit anerkanntes Markenzeichen für ausgezeichnete Gestaltung. Der Hyundai Tucson hat den begehrten Preis nach einem strengen Beurteilungsprozess erhalten, an dem über 5.000 Einsendungen aus 53 Ländern teilgenommen haben. Außerdem wurde der kürzlich in Korea vorgestellte neue Avante, der in den USA unter dem Namen Elantra angeboten wird, mit dem iF Design Award ausgezeichnet.

Die feierliche Verleihung der iF Design Awards 2016 findet am 26. Februar 2016 in München statt.



***
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Tucson: 7,6-4,6;.
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 177-119; Effizienzklasse: D-A.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 

 

 

 


 

Jederzeit & überall: Neue App gibt Einblicke in die Hyundai Service Welt

 

Hyundai bietet seinen Kunden eine Service Guide App für alle Smartphones auf Android- oder iOS-Basis, die ansprechendes Design mit einfacher Anwendung und praktischen Funktionen für den Alltag verbindet. Unter dem Suchbegriff „Hyundai Service Guide“ steht die Anwendung in den verschiedenen App-Stores zum kostenlosen Download bereit.

Hyundai geht mit der Service Guide App einen Schritt in Richtung Digitalisierung der Marke. Hierzu erklärt Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland: „Wir möchten in der Kundenzufriedenheit immer einen Schritt voraus sein. Die neue Service App bietet Kunden mit einem digitalen Lebensstil eine attraktive Alternative zu unseren regulären Informationsangeboten.“

Das Portal ermöglicht es Hyundai Kunden, zu jeder Zeit und an jedem Ort Einblicke in die Hyundai Service Welt zu erhalten. Zu den Hauptanwendungen der App zählen neben der Händlersuche und Modellvideos ein digitales Handbuch, Erläuterungen der Warnsymbole im Fahrzeug-Cockpit und eine Service Hotline mit Pannenhilfe. Darüber hinaus gibt es Informationen zur Hyundai 5-Jahres-Garantie und eine Übersicht aller Modelle. Besonders praktisch: Auch Probefahrten können über die App mit wenigen Klicks vereinbart werden

 


 

 Hyundai i20 erhält „Goldenes Lenkrad“

 

goldenes lenkrad hyundai i 20

 

Das „Goldene Lenkrad 2015“ geht an den Hyundai i20: Der Kleinwagen hat die namhafte Leserwahl in seiner Fahrzeugklasse gewonnen und sichert sich damit eine der begehrtesten Auszeichnungen in der Branche. Der Preis wurde gestern Abend in Berlin an Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Hyundai Motor Group, übergeben. Der Kleinwagen setzte sich in seiner Klasse gegen Mitbewerber wie den Skoda Fabia und den Opel Karl durch. Für Hyundai ist es der erste Triumph beim Goldenen Lenkrad.
 

Entsprechend erfreut zeigte sich Peter Schreyer im Rahmen der Preisverleihung im Berliner Gebäude des Axel-Springer-Verlages: „Wir sind sehr stolz, dass eines unserer jüngsten Familienmitglieder für so große Begeisterung bei den Lesern sorgt. Das zeigt uns, dass wir in Sachen Design, Verarbeitung und Qualität überzeugen und den richtigen Weg eingeschlagen haben.“
 

Das „Goldene Lenkrad“, das die besten Neuheiten des Jahres kürt, feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. In sieben Klassen standen insgesamt 38 Fahrzeuge zur Wahl. Eine Jury aus Designern, Prominenten, Vielfahrern, Chefredakteuren und Rennfahrern wählte die besten Modelle in den Kategorien Kompaktwagen, Mittelklassewagen, Mittelklasse-SUV, Luxuswagen, Sportwagen und der neuen Kategorie Familienautos. Bei den Kleinwagen entschieden ausschließlich die über 400.000 Stimmen der Leser von BILD am Sonntag und AUTO BILD aus insgesamt 20 europäischen Ländern.
 

goldenes lenkrad hyundai i 20

Für den Hyundai i20 ist dies nicht die erste Auszeichnung: Bereits zum Jahresbeginn erhielt der Kleinwagen den begehrten Red Dot Design Award sowie den iF DESIGN AWARD in der Kategorie Produktdesign. Die zweite Generation des Hyundai i20 ist seit Dezember 2014 in Deutschland erhältlich. Er steht als 5-Türer in vier Ausstattungslinien zur Wahl. Das Euro-6-Motorenangebot umfasst drei Benziner und zwei Diesel, das Leistungsspektrum reicht von 55 kW (75 PS) bis 74 kW (100 PS). Der Einstiegspreis für den Hyundai i20 1.2 (55 kW) liegt bei 11.990 Euro1.
 


***
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i20: 6,7-3,2
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 155-84
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

 

1 Kraftstoffverbrauch innerorts: 5,8 l/100 km; außerorts: 4,0 l/100 km; kombiniert: 4,7 l/100 km;
CO2-Emission kombiniert: 109 g/km; Effizienzklasse C

 

 

goldenes lenkrad hyundai i 20

 

© der Bilder bei hyundai.de

 


 

Der neue Hyundai Tucson erhält Höchstwertung von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest

 

neuer hyundai tucson

 

 

 

  • Mit fünf Sternen ist der neue Hyundai Tucson eines der sichersten Fahrzeuge in seinem Segment
  • Der neue Tucson bringt neue Technologien wie das autonome Notbremssystem
  • Neue Sicherheits-Extras nun auch für breitere Zielgruppen erschwinglich


Der neue Hyundai Tucson hat die Höchstwertung von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest erhalten. Damit ist der neue Hyundai Tucson eines der sichersten Fahrzeuge in seinem Segment. Dieses Ergebnis unterstreicht die Philosophie von Hyundai, modernste Sicherheitstechnik über seine Fahrzeugpalette möglichst vielen Kunden anzubieten.

 

 Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland: „Der neue Hyundai Tucson bietet eine breite Palette von neuen Sicherheitstechnologien wie das autonome Notbremssystem zu einem erschwinglichen Preis. Die Fünf-Sterne-Bewertung im Euro NCAP Crashtest ist ein weiterer Beweis, dass Qualität und Sicherheit zur DNA unserer Fahrzeuge zählen.“

Zu der guten Bewertung trägt besonders die neue Karosseriestruktur bei. Sie besteht im Vergleich zum Vorgängermodell ix35 zu 30 % mehr aus hochfesten Stählen. Die damit erreichte höhere Torsionssteifigkeit verschafft dem neuen Tucson nicht nur eine bessere Fahrstabilität sondern sorgt bei einem Unfall auch für mehr Insassenschutz. Zur Erhöhung der Sicherheit von Fußgängern rüstet Hyundai den neuen Tucson bereits im Basismodell mit einer aktiven Motorhaube aus. Sie hebt sich bei einem Front-Unfall mit einem Fußgänger automatisch an, um den Kopf des Passanten vor den harten Fahrzeugteilen unter der Motorhaube zu schützen.

Darüber hinaus bietet der Hyundai Tucson weitere Sicherheits-Extras, um Unfälle zu vermeiden oder zumindest die Unfallschwere abzumildern. Dazu zählt das autonome Notbremssystem, das den Fahrer bei unerwarteten Notfällen alarmiert und automatisch bremst, falls der Fahrer nicht reagiert. Sogar Fußgänger und Radfahrer erkennt das System, was im Segment eine Neuheit ist.

Außerdem warnt der neue Tucson seinen Fahrer vor Fahrzeugen im toten Winkel und vor Objekten - auch vor Fußgängern - die beim Ausparken hinter dem Tucson auftauchen. Besonders wichtig in der Beurteilung sind für die Euro NCAP-Experten bei ihren Tests der Spurhalte-Assistent und die Verkehrszeichenerkennung zur Anzeige der aktuell gültigen Tempolimits.

Der neue Hyundai Tucson ist seit Juli 2015 in Deutschland erhältlich. Der Kunde hat die Wahl zwischen vier Ausstattungs-, fünf Motorisierungs-, drei Getriebe- und zwei Antriebsvarianten. Neben dem markanten Design, einem großen Platzangebot für Insassen und Gepäck, effizienteren Motoren sowie verbesserten Komfort- und Handling-Eigenschaften überzeugt das kompakte SUV vor allem durch seine große Zahl neuer Assistenzsysteme zur Steigerung der Sicherheit. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 22.400 Euro1 für den Tucson Classic blue 1.6 GDi.

 

neuer hyundai tucson

 

 

***
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Tucson: 7,6-4,6;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 177-119; Effizienzklasse: D-A.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

1 Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,9 l/100 km; außerorts: 5,4 l/100 km; kombiniert: 6,3 l/100 km;
CO2-Emission kombiniert: 147 g/km; Effizienzklasse C

 


 

Hyundai i20 und Tucson überholen in ihren Klassen die gesamte Konkurrenz

tucson

 

  • Auto Bild empfiehlt Hyundai i20 und Tucson als die Besten in Ihren Segmenten
  • Hyundai i20 überzeugt mit viel Platz und einer guten Kostenbilanz
  • Hyundai Tucson schafft direkt den Sprung an die Spitze

 

Der Kleinwagen Hyundai i20 und das Kompakt-SUV Tucson bescheren der Marke eine Doppelspitze im Test „Die Besten in allen Klassen“ der Auto Bild. Die Fachzeitschrift hat seit Oktober 2014 insgesamt 207 Modelle getestet, bewertet und verglichen und so in den verschiedenen Segmenten den jeweils Klassenbesten ermittelt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Sowohl der Kleinwagen Hyundai i20, als auch das Kompakt-SUV Tucson können den Sieg in ihren Segmenten einfahren.

Der i20 überzeugt in der Testkategorie „Kleinwagen“ vor allem mit viel Platz, einem sicher abgestimmten Fahrwerk und einer guten Kostenbilanz. Kein Wunder also, das die Auto Bild eine klare Kaufempfehlung für dieses Modell ausspricht.
Die zweite Generation des Hyundai i20 ist seit Dezember 2014 in Deutschland erhältlich. Er steht als fünftürige Variante in vier reichhaltig bestückten Ausstattungslinien zur Wahl. Das Euro-6-Motorenangebot umfasst drei Benziner und zwei Diesel, das Leistungsspektrum reicht von 55 kW (75 PS) bis 74 kW (100 PS). Der Einstiegspreis für den Hyundai i20 1.2 (55 kW) liegt bei 11.950 Euro.

Aus dem Stand überrascht der neue Hyundai Tucson. Das im Juli 2015 in den deutschen Markt eingeführt und rundum erneuerte Kompakt-SUV setzt sich mit dem Sieg in seinem ersten Vergleichstest in der Auto Bild gegen alle Konkurrenten der Kategorie „Kompakt-SUV“ durch. Er überzeugt die Tester durch sein agiles Fahrverhalten, die gute Ausstattung sowie die übersichtliche Instrumentenanordnung und ist somit ebenfalls ein klarer Kauftipp.
Der Hyundai Tucson bietet den Interessenten eine breite Auswahl an vier Ausstattungs-, fünf Motorisierungs-, drei Getriebe- und zwei Antriebsvarianten. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 22.400 Euro für den Tucson Classic blue 1.6 GDI.

***

 


Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai i20: 6,7-3,2
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 155-84.
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Tucson: 7,6-4,6
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 177-119.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

 

i20

 

© der Bilder des Hyundai Tucson und des i20 bei hyundai.de

 


 

Hyundai Team erneut Klassensieger bei 24h-Rennen

 

24h Rennen grüne Hölle

 

  • Jubel über den Erfolg des neuen Hyundai i30 Turbo (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3 l/100km; CO2-Emission: 169 g/km; Effizienzklasse: E; Rennversion abweichend)
  • Auch Vorjahressieger Veloster Turbo ohne technische Probleme im Ziel (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,7–6,9 l/100km; CO2-Emission: 174–157 g/km; Effizienzklasse: E–D; Rennversion abweichend)
  • Blitzreparaturen von Schumann Motorsport nach Unfällen retten Erfolg


Schnell und zuverlässig durch die „Grüne Hölle“: Mit einer starken Leistung hat der Hyundai i30 Turbo beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die Klasse SP2T (für seriennahe Rennwagen mit Turbomotor bis 1620 ccm Hubraum) gewonnen. Nach dem Vorjahresklassensieg des Veloster Turbo feierte Hyundai damit zum zweiten Mal in Folge mit einem seriennahen Rennwagen den Klassensieg bei einem der anspruchsvollsten Langstreckenrennen der Welt.
 

Mit einer beherzten Aufholjagd verbesserte sich das Fahrerquartett Markus Schrick, Peter Schumann, Michael Bohrer und Guido Naumann von Startrang 147 auf Platz 71. Mit dem Sprung um 76 Plätze nach vorn toppte der i30 Turbo sogar das gute Abschneiden des Veloster Turbo aus dem Vorjahr, als dieser 52 Plätze gutgemacht hatte. Sowohl der i30 Turbo als auch der Veloster Turbo überstanden die Tempohatz ohne technische Probleme, mussten aber nach Unfällen repariert werden. Dennoch schaffte auch der Veloster Turbo, den sich die vier Piloten Heiko Hammel, Alexander Köppen, Thomas Kroher und Rory Penttinen teilten, nach einer ebenfalls eindrucksvollen Aufholjagd mit Gesamtplatz 98 den Sprung unter die besten 100.
 

Schrick: „Gegenüber dem Vorjahr noch einmal gesteigert“

„Wir können sehr stolz auf unsere Leistung sein. Es war ein harter Kampf über 24 Stunden, aber wir haben unsere Erwartungen sogar noch übertroffen: Wir sind nicht nur mit beiden Autos ins Ziel gekommen, sondern haben auch mit einem seriennahen Auto einen Klassensieg errungen und uns gegenüber dem Vorjahr noch einmal gesteigert. Es war ein intensives und spannendes Wochenende“, bilanzierte Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motorsport und Pilot des i30 Turbo. „Bedanken möchte ich mich vor allem bei unserem Einsatzteam Schumann Motorsport, das bei den ungeplanten Reparaturstopps in der Nacht einmalige Arbeit geleistet und unsere Autos wieder einsatzfähig gemacht hat.“
 

Der Hyundai i30 Turbo legte beim Rennen zweimal um die Uhr insgesamt 119 Runden und damit 3.019,982 Rennkilometer zurück. Der Abstand zum zweitplatzierten in der Klasse betrug deutliche zehn Runden.
 

Eine Schrecksekunde gab es nur nach Einbruch der Dunkelheit, als der i30 Turbo als führendes Fahrzeug in seiner Klasse von einem Porsche GT auf nasser Strecke gerammt wurde. „Das Ganze sah schlimmer aus, als es war und dass der i30 nach einer beeindruckenden Reparaturleistung wieder voll einsatzfähig war, zeigt seine Qualität“, so Markus Schrick. Im Verlauf des Rennens musste auch der Veloster Turbo nach einem Unfall repariert werden. Doch das Auto mit der Startnummer 132 kämpfte sich erfolgreich zurück ins Rennen.
 

Zielsetzung des Langstreckenprojekts erneut erreicht

Bereits in den Jahren 2013 und 2014 überzeugte Hyundai Motorsport beim Langstreckenklassiker in der Eifel mit Zuverlässigkeit und Qualität. Und auch im dritten Jahr des Projekts wurden die Ziele erreicht. Beide Einsatzfahrzeuge, der i30 Turbo und der Veloster Turbo, zeigten sich sehr verlässlich und widerstandsfähig. Die Performance der Fahrzeuge unterstrich, dass das Konzept von standfester Serientechnik im Renneinsatz auf einer der anspruchsvollsten Strecken der Welt aufgeht.
 

***
Kraftstoffverbrauch kombiniert für den Hyundai i30 Turbo: 7,3 l/100km; CO2-Emission: 169 g/km; Effizienzklasse: E; Rennversion abweichend
Kraftstoffverbrauch kombiniert für den Hyundai Veloster Turbo: 7,7–6,9 l/100km; CO2-Emission: 174–157 g/km; Effizienzklasse: E–D; Rennversion abweichend

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.
***

 

24h Rennen grüne Hölle

 

 

24h Rennen grüne Hölle

 

© der Bilder des 24h Stunden Rennens bei hyundai.de

 

 


 

Für Europa in Europa: Produktionsstart für den neuen Hyundai H350

 

H350

 

  • Erster 3,5-Tonner von Hyundai speziell für den europäischen Markt
  • Flexible Plattform für drei Karosserievarianten: Kastenwagen, Bus und Fahrgestell
  • Karsan Automotive fertigt den Transporter in der Türkei für Europa


Die Produktion des ersten Hyundai 3,5-Tonners für Europa in Europa hat begonnen: Der neue H350 läuft in der Türkei vom Band und wird vom Hyundai Partner Karsan Automotive hergestellt. Mit dem Transporter, der speziell für Europa konzipiert und entwickelt wurde, setzt Hyundai neue Standards und bietet den Kunden hohen Nutzwert und ausgezeichneten Komfort.


 Der H350 basiert auf einer flexiblen Plattform und ist als Kastenwagen, Fahrgestell und ab 2016 als Bus erhältlich. In der Kastenwagenvariante mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist der Newcomer wahlweise in einer Länge von 5,5 oder 6,2 Metern erhältlich und bietet einen Klassenbestwert von 12,9 Kubikmetern Ladekapazität - womit er als einziger seiner Art fünf Europaletten aufnehmen kann. In der Fahrgestellvariante ist der H350 besonders flexibel und verfügt über eine effiziente, vielseitige sowie robuste Basis für Aufbauten von bis zu vier Meter Länge und 2,32 Meter Breite. Die Busvariante (4,0 Tonnen) bietet zwei verschiedene 13+1 Sitzkonfigurationen und mehrere Türoptionen.

Der neue H350 richtet sich an Kunden, die ein Nutzfahrzeug mit großer Ladekapazität, praktischem Design und Pkw-ähnlichem Komfort erwarten. Den Hyundai Entwicklern ist es gelungen, kultivierte Fahreigenschaften, kraftvolle Leistung und hohe Sicherheitsstandards mit den für Hyundai charakteristischen Werten wie Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und langen Garantiezeiten zu verbinden. Das Resultat ist ein neues, hochwertiges Nutzfahrzeug für Europa.

„Mit dem neuen H350 wird Hyundai eine Schlüsselrolle auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt einnehmen. Mit unserem ersten Nutzfahrzeug in der 3,5-Tonnen-Klasse kommen wir genau zum richtigen Zeitpunkt, denn dem Segment der großen Transporter wird für die nächsten Jahre ein großes Wachstum vorhergesagt“, sagt Byung Tae Yea, Executive Vice President der Hyundai Motor Company. „Der H350 wird in Europa gebaut, er wurde auch hier entwickelt und auf die Bedürfnisse europäischer Kunden zugeschnitten.“

In der Türkei beginnt der Verkauf des H350 noch im Laufe dieses Monats. Ab Juni ist er in acht weiteren europäischen Ländern - auch in Deutschland - verfügbar. Weitere europäische Märkte folgen 2016

 

 

h350

 

 

H350

 

© der Bilder des neuen H350 bei hyundai.de

 


 

A message to Space

 

a message to space

 

 

  • 13-jährige aus den USA grüßt ihren Vater in der Internationalen Raumstation ISS
  • Elf Genesis Sportlimousinen (Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert: 11,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 270. Effizienzklasse: G. Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren) stellen Weltrekord auf


Hyundai Motor hat mit einer besonders persönlichen Nachricht ins All einen neuen Weltrekord aufgestellt und einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde erhalten. Mittelpunkt der Aktion „A message to space“ war die 13-jährige Stephanie aus Houston, Texas, deren Vater als Astronaut monatelang von zu Hause weg ist. Stephanie suchte nach einer Möglichkeit, ihm trotzdem eine geschriebene Nachricht zu senden.
 

Hyundai Motor nutzte den Delmar Dry Lake in Nevada (USA) als große Plattform, auf dem elf Genesis Sportlimousinen (Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert: 11,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 270. Effizienzklasse: G. Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren) die Nachricht „Steph ♥‘s you“ (Steph loves you) von Stephanie als Reifenspur hinterließen und setzte damit den Markenclaim „New Thinking. New Possibilities“ auf beeindruckende Weise um. Mit einer Fläche anderthalbmal so groß wie der New Yorker Central Park konnte Stephanies Vater die Nachricht von seinem Arbeitsplatz, der Internationalen Raumstation, aus beobachten und fotografieren. Die 5,55 Quadratkilometer große Kreation wurde als „Größtes Reifenspurbild der Welt“ ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.

 

a message to space

 

 


 Mit der Aktion haucht Hyundai seinem Markenclaim auf außergewöhnliche Weise Leben ein, so Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. „Im Einklang mit unserer Vision für unsere Kunden ein lebenslangen Partner für Automobile zu sein, zeigt die Kampagne, dass wir unseren Kunden dabei auch emotional nah sein wollen und eine Marke sind, die mehr als nur Fahrzeuge herstellt.“
 
Das Video „A message to space“ ist unter der offiziellen Website der Kampagne www.amessagetospace.com sowie auf YouTube unter www.youtube.com/watch?v=3EOAXrTrsOE aufrufbar. Um noch mehr Menschen zu verbinden, können Interessierte auf der Website der Kampagne eine virtuelle Nachricht wie die von Stephanie erstellen und diese mit ihren Liebsten teilen.
 
 
***
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für die Hyundai Genesis Limousine: 11,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 270. Effizienzklasse: G.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

 

© der Fotos liegt bei www.hyundai.de

 


 

Hyundai mit drei Red Dot Awards für hohe Designqualität prämiert


hyundai reddot award 2015

  • Kleinwagenfamilie i20 begeistert mit Coupe und Fünftürer die Jury
  • Neuer Sonata gewinnt als drittes Hyundai Modell den Red Dot Design Award 2015
  • Peter Schreyer sieht Fortschritt der Marke bestätigt



Gleich drei neue Modelle von Hyundai wurden als Sieger des Red Dot Design Awards 2015 ausgezeichnet. Die neue Generation des i20 Fünftürers, das i20 Coupe und der neue Sonata haben die internationale Fachjury überzeugt und den Preis in der Kategorie Produkt Design erhalten. Das begehrte Red Dot-Qualitätssiegel würdigt Produkte, die sich durch ihre hervorragende Gestaltung deutlich von vergleichbaren Entwürfen abheben.

Die Auszeichnungen in der Produktkategorie „Fahrzeuge“ sind gleich eine zweifache Bestätigung für das Design der neuen i20 Familie, welches im Designzentrum der Marke in Rüsselsheim konzipiert wurde. So hat sich Hyundai mit dem neuen i20 Coupe bewusst dafür entschieden, erstmals ein dreitüriges Fahrzeug im B-Segment anzubieten, welches sich durch eigenständiges Design klar vom fünftürigen Modell unterscheidet. Diese innovative Interpretation wurde nun durch die Red Dot-Jury belohnt.

Auch mit dem Design des fünftürigen i20 macht Hyundai einen großen Schritt nach vorne. Das Fahrzeug ist länger, breiter und niedriger als sein Vorgänger und besticht mit einem deutlich selbstbewussteren Auftritt - abzulesen an einer längeren Motorhaube, den aufrechteren A-Säulen und dem neu gestalteten Hyundai-typischen Hexagonal-Kühlergrill. Eine präzise definierte Karosserie-Seitenlinie strukturiert das Profil des Kleinwagens; schwarz-glänzend abgesetzte C-Säulen lassen die Dachpartie optisch schweben.

Der neue Hyundai Sonata tritt klar und harmonisch proportioniert auf. Neue Elemente der Designsprache „Fluidic Sculpture“ sorgen für einen modernen Look, welcher durch satte Farben sowie hochwertige Materialien und Oberflächen komplettiert wird.

Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Hyundai Motor Group, sagt: „Wir freuen uns sehr über diese besondere Anerkennung unseres Designs durch die Mitglieder der renommierten Red Dot-Jury. Unser Anspruch an Design verkörpert den Fortschritt der Marke Hyundai. Die Entscheidung der Jury zeigt, dass wir global mit unseren Modellen auf einem guten Weg sind." Auch Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, freut sich über die Anerkennung: „Die Kunden von Hyundai in Deutschland bestätigen uns seit 2013, dass Design seit 2013 Kaufgrund Nummer eins ist.“

Jedes der prämierten Modelle ist geprägt von der Design Philosophie der Marke, Fluidic Sculpture 2.0. Inspiriert von fließenden und dynamischen Formen, kombiniert sie die Harmonie des menschlichen Zusammenlebens mit der Weisheit eines nachhaltigen Wachstums und einer nie endenden Entwicklung der Natur.

Der Red Dot Design Award gilt als der größte und internationalste Produktwettbewerb der Welt. In der Jury sitzen 38 hochkarätige Designer, Professoren und Journalisten. 2015 gab es 4.928 Einreichungen von 1.994 Teilnehmern aus 56 Ländern. Die Preisverleihung wird Ende Juni in Essen stattfinden.

 

 hyundai reddot award 2015

 

 

 

hyundai reddot award 2015

 


Hyundai verkauft Brennstoffzellenfahrzeug ix35 Fuel Cell für 65.450 Euro (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,95 kg H2/100km; CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+)


ix35 fuel cell

 

  • Hyundai bietet wasserstoffbetriebenes Fahrzeug in Deutschland zum Kauf an
  • Ebenfalls im Angebot: Vierjahres-Leasing für 1.290 Euro* monatlich
  • Keine Kompromisse gegenüber konventionell angetriebenen Modellen



Zukunft serienmäßig - und zwar schon heute: Für den Bruttopreis von 65.450 Euro (55.000 Euro netto) bietet Hyundai ab Mai mit dem ix35 Fuel Cell ein wasserstoffbetriebenes Fahrzeug zum Kauf an. Als erster Automobilhersteller macht Hyundai den alternativen Antrieb damit für Endkunden in Deutschland zugänglich. Alternativ zur Kaufoption bietet der Hersteller ein Vierjahres-Leasing mit einer monatlichen Komplett-Rate inklusive Full-Service in Höhe von 1.290 Euro* an.

„Die Einführung des Modells mit einem wettbewerbsfähigen Preis ist nicht nur für Hyundai, sondern für die gesamte Brennstoffzellentechnologie ein wichtiger Schritt. Endkunden haben nun in Deutschland die Möglichkeit, sich ein Modell mit diesem fortschrittlichen und umweltfreundlichen Antrieb anzuschaffen. Wir sind stolz, unsere Vorreiterposition auf diesem Gebiet damit zu festigen. Der ix35 Fuel Cell ist ein echter Pionier“, so Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland.

 

ix35 fuel cell

 


Fuhrparks, Firmen und Behörden konnten den Hyundai ix35 Fuel Cell bereits seit Sommer 2013 zu individuell kalkulierten Raten leasen. Mittlerweile wird der ix35 Fuel Cell in 11 europäischen Ländern und ebenso in Australien, Kanada, Südkorea und den USA vertrieben. Jetzt ist Hyundai der erste Hersteller in Deutschland, der ein Fahrzeug mit dieser fortschrittlichen und umweltverträglichen Antriebstechnik zum Kauf auf den Markt bringt und in Serie herstellt.

Kauf oder Leasing – Hyundai macht Brennstoffzellentechnologie für jedermann verfügbar


Der Hyundai ix35 Fuel Cell wird zu dem Bruttopreis von 65.450 Euro in einer voll ausgestatteten Variante verfügbar sein. Diese beinhaltet neben einem Radio-Navigationssystem mit integrierter Rückfahrkamera beispielweise auch Komfortelemente wie Sitzheizung vorne, 2-Zonen-Klimaautomatik oder Einparkhilfe hinten. Mit acht Airbags, aktiven Kopfstützen und vier Wasserstoffsensoren, die im Falle von Wasserstoffaustritt umgehend informieren, ist im ix35 Fuel Cell ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert. Ein stufenlos variables Planetengetriebe sorgt für effiziente Drehmomentnutzung ohne Schaltverzögerung.

Hyundai gibt für das Fahrzeug fünf Jahre Garantie bis 100.000 km.

 

ix35 fuel cell

 


Leasing Angebot speziell für Fuhrparkkunden

Die monatliche Leasing-Rate von 1.290 Euro* beinhaltet Full-Service: Verschleißteilreparaturen und Wartung sind inklusive. Das Angebot mit Andienungsrecht ohne Anzahlung gilt für eine Laufzeit von 48 Monaten, einer Gesamtlaufleistung von 80.000 km und bei einer Abschlussrate von 5.500 Euro. Die Abwicklung der Interessentenanfragen erfolgt zentral durch Hyundai Motor Deutschland.

Mit dem ix35 Fuel Cell sauber in die Zukunft

Die Vorteile des Brennstoffzellenantriebs liegen auf der Hand: Bei gleicher Funktionalität, Sicherheit und Fahreigenschaften wie herkömmlich angetriebene Modelle emittiert der ix35 Fuel Cell keinerlei klimaschädliches CO2 und Schadstoffe. Außerdem entfallen die bei batterie-elektrisch angetriebenen Fahrzeugen üblichen Nachteile bei Reichweite und Tankdauer.

Die Reichweite von rund 600 Kilometern erreicht der ix35 Fuel Cell durch zwei Wasserstofftanks mit einer Gesamtkapazität von 5,94 Kilogramm, die innerhalb von rund drei Minuten betankt werden können. Der ix35 Fuel Cell beschleunigt in 12,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Ein Drehstrom-Asynchron-Motor bringt die Kraft von 100 kW (136 PS) an die Räder des frontgetriebenen SUV. Die Elektrizität liefert das bordeigene Kraftwerk: die Brennstoffzelle. Sie sitzt gemeinsam mit dem Elektromotor unter der vorderen Haube.

Bereits seit 1998 setzt Hyundai auf die Wasserstoff-Brennstoffzelle als alternativen Antrieb. Im Jahr 2000 wurden die ersten FCEV-Testfahrzeuge gebaut. Seither hat sich Hyundai in der Entwicklung der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie als eines der weltweit führenden Unternehmen etabliert. Im September 2005 eröffnete Hyundai in Mabuk (Südkorea) das weltgrößte auf Brennstoffzelle spezialisierte Forschungszentrum. 2006 wurde die hauseigene Brennstoffzelle erstmals eingesetzt und wird seitdem standardmäßig verbaut. Die Serienproduktion des Hyundai ix35 Fuel Cell startete im Januar 2013 im Werk in Ulsan, Korea.

 

ix35 fuel cell


*Leasingrate ohne Anzahlung mit Andienungsrecht bei einer Laufzeit von 48 Monaten, jährlicher Laufleistung von 20.000 km

***
Kraftstoffverbrauch in kg H2/100 km kombiniert für den Hyundai ix35 Fuel Cell: 0,95 kg H2.
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 

 

© der Fotos des IX 35 Fuel Cell bei hyundai.de


 

Der neue Hyundai Tucson: Der Modellathlet unter den Kompakt-SUV

 

Der neue Hyundai Tucson

 

 

 

Attraktives Design, fortschrittliche Technologien und ein Gesamtpaket, das die Erwartungen der Kunden weit übertrifft: Mit dem neuen Tucson macht Hyundai einen weiteren großen Schritt nach vorne. Das Kompakt-SUV setzt eine Erfolgsgeschichte fort, die mit der Markteinführung des ersten Santa Fe in Europa im Jahr 2001 begann. Seitdem hat Hyundai mehr als eine Million SUV an europäische Kunden ausgeliefert – eine Zahl, die die Kompetenz des Automobilherstellers in diesem weiterhin wachsenden Marktsegment unterstreicht. Im vergangenen Jahr machte das C-SUV-Segment 22 Prozent des gesamten Hyundai Absatzes aus. Dies zeigt, welch wichtige Rolle der neue Tucson für den Automobilhersteller spielt. „Hyundai hat für die Entwicklung der Marke in Europa hohe Ziele. Der neue Tucson ist ein zentrales Modell unserer Fahrzeugpalette. Als Markenbotschafter erweckt er unseren Claim New Thinking. New Possibilities. zum Leben“, kommentiert Jochen Sengpiehl, Vice President Marketing von Hyundai Motor Europe.

Ungewöhnliche Dynamik

Das Design des neuen Hyundai Tucson ist von einer in diesem Segment einzigartigen Athletik geprägt. „Diese athletische Präsenz des Tucson erreichen wir durch fließende Oberflächen, markante Proportionen, sc


 
» NEWS

Unsere aktuellen Neuigkeiten
auf einen Blick

 

» Unsere Gebrauchtwagen

header

 

» ANSPRECHPARTNER
HYUNDAI VOGL Burghausen

Tel.: +49 (0) 8677 9679-0

Fax: +49 (0) 8677 9679-25

 

» 24-Std. Unfallhelpline

Tel. +49 (0) 175 8400519

Panne? Unfall? Wir helfen gerne!